Tag der Pflege

Am Freitag, dem 7. Februar 2014, wurde bereits zum dritten Mal die Pflegebörse im Schulzentrum der Berufsbildenden Schule Saarburg initiiert. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Arbeitsamt, der Krankenpflegeschule des Kreiskrankenhauses St. Franziskus und der Fachschule für Altenpflege/Altenpflegehilfe statt. Das Schülerprojekt war sowohl an die Schülerinnen und Schüler, die dieses Jahr vor der Berufswahl stehen, als auch generell an alle Interessierte gerichtet. Geschäftsstellenleiter Barzen, von der Agentur für Arbeit Saarburg, betonte die hohe Bedeutsamkeit des Pflegeberufes. Dies untermauerte er damit, dass der Bereich der Pflege im Kreis Trier-Saarburg mit über 3.900 Beschäftigten, der zweitgrößte Arbeitgeber sei. Zudem sei der Bedarf damit noch weit nicht gedeckt. Bis 2030 wird der Bedarf an Pflegekräften um 60 Prozent steigen, so Barzen. Um die Anzahl der derzeitigen Mitarbeiter um 2.000 Beschäftigte zu erhöhen, fand unter anderem der "Tag der Pflege" statt. In der Aula der Geschwister-Scholl-Schule präsentierten sich zehn Ausbildungsbetriebe der Pflege. Es wurde immer wieder deutlich, dass die Berufsaussichten nach der Ausbildung sehr gut seien. Die Krankenpflegeschule und auch die Fachschule für Altenpflege/Altenpflegehilfe präsentierten sich in den Räumen der Altenpflegeschule. Um das Interesse für die Pflegeberufe zu wecken, boten die jeweiligen Schülerinnen und Schüler der Schulen unterschiedliche Stationen an, die die Lerninhalte der verschiedenen Ausbildungsgänge veranschaulichen sollten. So konnten sich Interessierte der Krankenpflege in einer simulierten Blutabnahme üben. Die Lernenden der Altenpflege präsentierten unter anderem einen Gesundheitscheck. Ebenso konnte man sich an einer anderen Station um "Jahre altern lassen". Durch spezielle Brillen und Geräuschdämpfer, durch versteifte Gelenke und das Benutzen von Rollatoren und Rollstühlen, konnte am eigenen Körper erlebt werden, wie sich das Alter so anfühlt. Aber auch praktische Dinge wurden demonstriert und konnten ausprobiert werden, wie beispielsweise das Mobilisieren von Patienten aus dem Bett in den Rollstuhl, das Durchführen einer korrekten Händedesinfektion mit der Kontrolle unter Schwarzlicht oder auch prophylaktische Maßnahmen, die eine Lungenentzündung vermeiden sollen. In diesen unterschiedlichen Stationen spiegelt sich zum Teil die Ausbildung der Altenpflege wider. Diese bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Lerninhalten. Seit 1990, als die Altenpflegeschule in Saarburg gegründet wurde, hat sich vieles verändert. So gab es früher jeweils eine Klasse pro Ausbildungsjahr, heute dagegen sind es in der Unterstufe drei, in der Mittelstufe und Oberstufe jeweils zwei Klassen. Insgesamt werden zurzeit knapp 175 Schülerinnen und Schüler zur Pflegekraft ausgebildet. Diese hohe Schülerzahl begründet sich zum einen darin, dass die Aussichten auf einen festen Arbeitsplatz in der Altenpflege sehr gut sind, zum anderen, dass die Schülerinnen und Schüler mit bestandenem Examen die Fachhochschulreife in Rheinland-Pfalz erwerben.

Online-Stundenpläne Unsere Lernplattform Moodle



Impressum

Geschwister-Scholl-Schule Saarburg/Hermeskeil
54439 Saarburg

Schulzentrum

Tel.: +49 (0) 6581 / 91 40 50

eMail

54411 Hermeskeil

Borwiesenstr. 5

Tel.: +49 (0) 6503 / 98 06 51

eMail

Schule in Trägerschaft des Kreises Trier-Saarburg Comenius Medienkompetenz macht Schule EQuL im Weiterbildungsportal Rheinland Pfalz finden Sie Angebote der beruflichen und allgemeinen Weiterbildung in Rheinland-Pfalz sowie Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten, Abschlüssen u.v.m.
EduNet BOB - Nüchtern ist cool Netzwerk Schulen für Gesundheit 21 Nationale Klimaschutz Initiative

Benutzeranmeldung

 
 
 
Education - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.