Wo viele Schirme gefragt sind

Schüler des BVJ in Saarburg haben mit der Schulsozialarbeiterin im Rahmen der Schirmtage ein Projekt zum Thema Kinderrechte durchgeführt. Darüber berichtete der Paulinus. Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.wochenzeitung.paulinus.de/paulinus/Integrale?SID=CRAWLER&MODULE=Frontend&ACTION=ViewPageView&PageView.PK=2&Filter.EvaluationMode=standard&Document.PublicationClass=print&Document.Idx.Jahrgang=2015&Document.Idx.Ausgabe=23&Filter.OrderCriteria.Idx.Titel=asc&Template.Variant=AktuelleAusgabe&Document.Idx.Rubrik=Im%20Blickpunkt.

Unsere Schüler schreiben dazu:

Um das Thema Kinderrechte darzustellen, haben wir uns überlegt, viele Leinwände zu gestalten. Zusammengesetzt ergeben diese Leinwände ein Bild von der Erde und von der Sonne. Wir haben uns überlegt eine Weltkugel zu machen, weil das alle Kinder auf der ganzen Welt betrifft. Kinder haben Rechte, damit sie auf der ganzen Welt gleich gut behandelt werden. Wir wollen mit Bildern die Kinderrechte darstellen, weil Bilder oft mehr sagen als Worte.
Die Bilder zeigen, dass Kinder und Jugendliche Freizeit, Aufmerksamkeit, Spiel und Spaß brauchen und haben sollen. Alle Kinder sollen gleich behandelt werden und gleiche Rechte haben. Wir wollen dabei helfen, dass Kinder eine bessere Zukunft haben.

Für jedes Einzelbild gibt es eine Überschrift:
Gesundheit, Auszeit, Spielen, Sport und Freizeit, Liebe, elterliche Fürsorge, keine Gewalt, Bildung und Meinungsfreiheit.
Kinder haben ein Recht auf ein gesundes und freies Leben.
Jeder Mensch soll seine eigene Meinung haben. Keiner soll von einem Mensch abhängig sein. Freie Meinungen in einem Land sollen akzeptiert werden. Kinder sollen nicht arbeiten, sondern die Chance haben in Schulen zu gehen und eine Bildung zu bekommen. Kinder sollen frei leben und Spaß haben. Kinder sollen nicht arbeiten müssen, um Essen zu bekommen.
Für Kinder ist es wichtig spielen zu können und Freizeit zu haben, damit sie sich gut entwickeln können und Freude am Leben haben. Sonst werden diese Kinder später zu unglücklichen Erwachsenen, die ihre Kinder schlecht behandeln.
Ich habe die Freie Meinung gewählt, weil ich es gerecht finde, dass jeder seine eigene Meinung äußern kann und nicht darunter leiden muss, wenn ihm was nicht passt.
Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass manche Eltern ihre Kinder vernachlässigen. Das Bild zeigt, dass alle Familien den möglichst besten Umgang miteinander haben sollen.
Auch Beeinträchtigte sollen die gleichen Rechte haben. Sie sollen im Alltag Hilfe bekommen, die ihnen das Leben erleichtert.
Ich habe mir gedacht, dass es zu traurig ist, kleine Kinder arbeiten zu lassen. Denn es ist viel zu anstrengend. Nicht mal erwachsene Menschen schaffen es, harte Arbeit zu machen und dann sollen die Kinder arbeiten? Das ist viel zu schade! Kinder sollen Freiraum haben und die Kindheit genießen können und nicht wie in manchen Ländern, in denen Kinderarbeit üblich ist.


Online-Stundenpläne Unsere Lernplattform Moodle



Impressum

Geschwister-Scholl-Schule Saarburg/Hermeskeil
54439 Saarburg

Schulzentrum

Tel.: +49 (0) 6581 / 91 40 50

eMail

54411 Hermeskeil

Borwiesenstr. 5

Tel.: +49 (0) 6503 / 98 06 51

eMail

Schule in Trägerschaft des Kreises Trier-Saarburg Comenius Medienkompetenz macht Schule EQuL im Weiterbildungsportal Rheinland Pfalz finden Sie Angebote der beruflichen und allgemeinen Weiterbildung in Rheinland-Pfalz sowie Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten, Abschlüssen u.v.m.
EduNet BOB - Nüchtern ist cool Netzwerk Schulen für Gesundheit 21 Nationale Klimaschutz Initiative

Benutzeranmeldung

 
 
 
Education - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.